Mein Lebenslauf

QuoniebeimSaeugen.jpg (16445 Byte)Hallo! Darf ich mich vorstellen, mein Name ist " Quonie "

Ich wurde im Zwinger "Lauchstädter Brunnen " am 21.05.03 geboren und wurde von ganz lieben Menscheneltern für meinen weiteren Lebensweg vorbereitet. Es war eine sehr schöne Zeit mit meinen Eltern und Geschwistern. Es war zuerst geplant, dass ich bei meinen Rudel bleiben kann, aber dann kam doch alles anders. Ich durfte bis 28.09.03 bei meiner Familie bleiben. An diesen Tag musste ich dann doch meine gewohnte Umgebung und meine Familie verlassen. Mein neues Frauerl und Macho kamen schon einen Tag vorher, damit wir uns ein bisserl beschnuppern konnten, dann kam der grosse Abschied. Es flossen einige Tränen,das ist halt so, wenn man lebe wohl sagt. Dann wurde ich auf Frauchens Schoss gesetzt und die lange Reise begann.

JiennySmoky.jpg (17636 Byte)Ich war sehr aufgeregt, aber Frauchen streichelte mich und redete mir gut zu, so schaffte ich die lange Reise in mein neues Zuhause ganz gut.

Ich wurde von meinen neuen Freunden den beiden Katzen Jienny und Smoky sehr freundlich aufgenommen. Auch Macho war ein Kavalier. Er war nur ein kleinwenig eifersüchtig und so wurde mir der Einzug in meinMachoSeptember2003jpg.jpg (13753 Byte) neues Heim eigentlich sehr leicht gemacht.

Ich habe natürlich sofort meinen Pflegeeltern per Mail mitgeteilt, dass es mir in meiner neuen Heimat sehr gut geht. Ich muss zwar noch vieles kennenlernen, aber mit meinen neuen Freunden an meiner Seite werde ich wohl alles schaffen. Mein Frauerl sagt immer ich bin eine "neugierige Maus", also werde ich mich anstrengen, damit eine "tüchtige Maus" daraus wird, damit mein Frauerl stolz auf mich sein kann.Ich hoffe, es gelingt mir.

Ich habe schon einiges gelernt, ich bin ganz stolz auf mich. An der Leine gehen, das macht nicht soviel Spass, aber ich habe eingesehen,dass es zeitweise notwendig ist, da mein Temprament mit mir noch oft durchgeht, aber auf der Wiese und den Feldwegen darf ich schon frei laufen und da wird auch gleich "hier" geübt. Es klappt schon hie und da, ausser irgend etwas lenkt mich ab. Manchmal ist es halt lustiger etwas Anderes zu tun, da wird dann Frauchen immer ganz ernst, dann folg ich doch lieber und gib nach, damit Frauerl auch Ihren Willen hat. Ich bin ja nicht so. Mein Frauerl braucht auch mal ein Erfolgserlebnis oder????

Meinen Namen durfte ich ja behalten, nachdem ich einfach stur geblieben bin und auf "Conny" nicht gehört habe.

Ja, mit dem "Gassi" gehen klappt es auch schon sehr gut. Was will man mehr.

Im Moment wird fleissig "sitz" geübt, wofür das wieder gut sein soll !!!! Ja und nicht zu vergessen am Strassenrand heisst es immer "warten" wenn kein Auto kommt, dann wird drauf los gerannt, das ist dann immer lustig. Also Ihr seht, ich muss ganz schön viel lernen. Aber es macht Spass......

Qu-Ma-Jie-Bank-9-11-03.jpg (10806 Byte)Daheim geht`s immer rund, da gibts viele Spielsachen und vor allem zwei Katzenfreunde, die ich so richtig sekieren kann. Sie lassen sich ganz schön viel von mir gefallen. Wenn ich ihnen auf den Nerv gehe, dann springen sie wo hinauf und ich hab das Nachsehen. Gemein !!!

Wenn wir dann müde sind, dann schlafen wir gemeinsam.

QuonieMoni2003-10-19.jpg (14737 Byte)Besuch hatte ich auch schon von einer Dackeldame namens "Moni " aber ganz geheuer war sie mir nicht. Ich kennne mich ja mit Dackel noch nicht aus. Gespielt hat sie mit mir leider nicht, vielleicht dann beim nächsten Besuch.

Oh, ich habe ganz vergessen Euch meine Hobby`s zu sagen: Da wäre einmal Löcher im Garten graben, die Raben aufscheuchen und dann mit ihnen um die Wette laufen, mit Macho raufen, ihm alles wegnehmen, damit er mit mir nachlaufen spielt, mit Jienny der Katze rangeln und sie so richtig sekieren, mit meines gleichen herumtoben und viel spazieren Drachen-gif.gif (560 Byte)gehen. Wenn ich ein neues Hobby entdecke werde ich es Euch sagen.

Ich muss mich wieder melden und Euch was erzählen, was ich erlebt habe. Frauerl, Macho und ich haben einen kleinen Ausflug gemacht.Es war sehr windig und wir kamen auf eine grosse Wiese, plötzlich schwebte so was ganz grosses über mir. Ich wollte davon laufen, aber Frauerl hatte mich vorsichtshalber kurz vorher an die Leine genommen, so konnte ich nicht und musste stehen bleiben. Plötzlich fiel dieses grosse Etwas knapp vor uns auf den Boden. Ich kann Euch sagen, Macho und ich sind ganz schön erschrocken, uns wurde ganz anders.Aber Frauerl sagte dann, das ist ja nur ein Papierdrachen der abgestürzt ist, und ging mit uns ganz nah hin. Macho und ich sträubten uns, denn der Schock steckte uns noch in den Gliedern. Frauerl liess aber nicht locker und ging mit uns zu diesen Drachen und wir konnten in dann ausgiebig beschnuppern. Es war uns zwar das Ganze nicht geheuer, aber wir hatten dann keine Angst mehr. Es kam dann auch der Besitzer und sein Sohn und entschuldigten sich beim Frauerl und meinten, sie wollten uns nicht erschrecken. Nach langem Zureden liessen wir uns dann von den Beiden streicheln. Dann setzten wir unseren Weg fort. Wenn ich ehrlich bin, ich war froh das ich von dieser Wiese weg kam.

Dusty-v-LauchstaedterBrunnen.jpg (23129 Byte)Stell Euch vor, ein entfernter Verwandter hat sich bei mir im Gästebuch eingetragen, da hab ich vielleicht Augen gemacht. Aber Frauerl hat dann mit den Leuten Kontakt aufgenommen, denn wir wollen natürlich wissen wie er aussieht u.s.w. Seinen Namen wissen wir ja schon und zwar " Dusty.Little Lord vom Lauchstädter Brunnen " und es wurde uns das nebenstehende Bild geschickt. Die Familie freut sich, dass wir das Bild auf meiner HP einbauen. Frauchen ist jetzt auf eine Idee gekommen. Wir werden auf Verwandtschaftssuche gehen. Also bitte wer von Euch einen Sheltie aus dem Zwinger " vom Lauchstädter Brunnen " hat, der möge sich bitte per Mail bei uns melden. Wir planen eine eigene Seite. Ganz besonders würde ich mich freuen, wenn sich meine Geschwister melden würden. Vielleicht kennt jemand einen Sheltie vom Lauchstädter Brunnen dann bitte weitersagen, dass er sich bei uns melden soll. Danke für Eure Hilfe !

QU-Jienny-fressen.jpg (19325 Byte)So und noch etwas muss ich Euch berichten. Ich habe ja 2 Katzenfreunde, die Smoky ist ja für meine Verhältnisse uninteressant, weil sie keinen Spass versteht und immer gleich davon läuft, aber Jienny ist ein echter Kumpel, mit der kann man raufen, fang mich spielen, und sonstigen Unfug treiben. Aber ich muss sagen, jetzt geht sie schon zu weit. Ich kann nicht einmal mehr in ruhe meine Mahlzeit einnehmen, da kommt sie immer und drängt sich in meine Schüssel hinein, findet Ihr nicht, dass das zu weit geht? Jetzt schau ich immer ganz grimmig drein, vielleicht bekommt sie etwas mehr Respekt vor mir, sonst muss ich zu anderen Mitteln greifen. So kann das sicher nicht weiter gehen. Oder?

SilvesterFeuerwerk-1.gif (34994 Byte)Jetzt muss ich Euch noch ein schreckliches Erlebnis erzählen. Es ist ja bald Silvester und Frauchen hat mir schon gesagt, dass es da ziemlich laut hergehen wird. Noja, dachte ich mir das wird schon nicht so arg werden. Denkste!! Jetzt knallen die verrückten schon herum. Als wir gestern am Abend spazieren waren, und wir schon fast zu hause ankamen, gab es plötzlich ober uns einen wahnsinnigen Knall und dann kam ein Feuerregen auf uns herab. Wir sind vielleicht erschrocken. Frauchen und Macho kennen diesen entsetzlichen Knall ja schon. Aber ich – ich hab geglaubt ich sterbe vor Angst. Ich konnte es gar nicht erwarten bis Frauerl das Gartentürl aufgesperrt hat, ich kroch gleich unten durch, in der Hoffnung dass ich gleich ins Haus hinein kann. Drinnen angekommen bin ich gleich hinaufgelaufen in den 1 Stock. Mir hat es gereicht. Frauchen rief mich dann gleich und brav wie ich schon bin, bin ich auch gleich wieder hinunter gelaufen. Ich wurde dann ganz fest gekuschelt. Das hat mir aber gefallen, da hab ich den Schock bald wieder vergessen. Jetzt zucke ich zwar schon noch zusammen, wenn plötzlich in meiner Nähe so ein Böller los geht, ich weiss, dass mir nichts passiert,aber trotzdem habe ich noch Angst. No, das kann ja lustig werden am Silvester. Ich glaube da werde ich Frauchen um Orobax bitten. Dass diese Menschen immer so viel Krach machen müssen versteh ich nicht. Aber bitte was soll man machen. So ist es eben. Ich werde es sicher überleben. Hoffentlich!!!!

Mir ist gerade noch etwas eingefallen. Frauchen musste für 2 Stunden weg, da war mir sooo fad. Was glaubt Ihr, was ich da gemacht habe? Ich habe mich mit dem Teppich auf den Stufen gespielt. Ich habe in verschönert, als ich mit dem Spielen fertig war, hatte er lauter Fransen. Als Fraucherl heim kam merkte sie es sofort. Aber anstatt einer Belohnung für meine Arbeit, bekam ich entsetzliche Schimpfer und Frauerl war ganz ganz böse. Ich versteh das nicht, dabei war das Spielen mit den Fransen soooo lustig.  Ich glaube Frauerl geht nicht mehr so lange fort, weil Sie Angst um Ihren Teppich hat .Das wird Sie sich sicher merken. Bin ich nicht schlau????

Christbaum-Gif.gif (8804 Byte)Es waren ja heuer meine ersten Weihnachten. Natürlich habe ich gemerkt, dass heute alles anders läuft als sonst. Frauchen war nervös, da wurde allerhand vorbereitet, und aus und eingepackt, der Tisch festlich gedeckt, und was Macho und mich am meisten traf, Frauerl hatte nicht so viel Zeit für unsere Spaziergänge. Am Abend wurde dann der Baum angezündet, und da lagen Packerln darunter. Hurra auch für mich!!! Es wurde natürlich gleich aufgemacht und nachgeschaut was drinnen ist. Es gab allerhand Kausachen, die ich so von Herzen liebe, damit kann man sich stundenlang beschäftigen. Macho bekam das Selbe wie ich, damit keine Eifersucht entsteht. Als Nachspeise bekamen wir dann einen Putenschinken. Ui, der war aber gut, den könnte uns Frauerl alle Tage geben. Am Christtag, da hatte Frauerl dann wieder Zeit für uns, da waren wir fast den ganzen Nachmittag spazieren, Es war zwar bitter kalt, aber das hat Macho und mich gar nicht gestört. Frauchen hat zwar ein bisserl gefroren, aber Sie hat gesagt , für uns tut sie alles.!!!

Lucky3-LittleLeon-v-Lauchstaedter.jpg (16356 Byte)Hurra!!!! Es hat sich ein Halbbruder von mir per Mail bei uns gemeldet. Er wurde von seinem Freund "Sparky v. Aueneck" auf unsere HP aufmerksam gemacht. Danke "Sparky !" Ist das nicht toll ??? Sein Name ist "Little Leon vom Lauchstädter Brunnen" aber er wird Lucky gerufen. Ihr könnt ihn am Photo mit seinem Frauerl bewundern. Ob ich auch mal so schön werde ?? Über seine Hobbys u.s.w. werden wir dann auf der Verwandtschaftseite berichten. Bis es soweit ist, bitten wir noch um ein wenig Geduld. Bitte vergesst nicht, wir sind auf der Suche nach meiner Verwandtschaft, bitte helft uns dabei!!!

weiter geht's in 2004 ---> 2004

Hundegif.gif (22613 Byte)

Ahnentafel
Ausstellungen
Fotoalbum
mein Lebenslauf
mein Sternzeichen
Lucas Gold of Irish Home
Kurzhaar Collie Pauli
Regenbogenbrücke
zum Nachdenken
meine Verwandten
In Memorian Robby
In Memorian Abby und Ruby
Links

Award

Geschenke

Kontakt

Gaestebuch-Baer.gif (32398 Byte)
bitte hinterlasse einen Pfotenabdruck in meinem
Gästebuch

Wenn Euch meine Seite gefällt, dann klickt bitte hier:

Sheltie-Seiten